News

Verpatzt und vergeben

Montag, 12. November, 2018 | Frauenmannschaft

LHV Nord – SG MoGoNo 23:29 (11:13)

Chance verpasst!

Am Samstag empfingen unsere Frauen die Damen von Motor Gohlis Nord. Pünktlich zur Mittagsstunde sollte nun die ohnehin völlig übersteigerte Partie beginnen. Nach dem vergangenen Wochenende wollten wir nun anknüpfen, an der Kampfeslust, der Einstellung, dem Spaß am Handball und vor allem dem Selbstbewusstsein. Schnell wurde sichtbar, dass es am letzteren Punkt wieder mal fehlte. Zu keiner Zeit fehlte es an Individualität unserer Spielerinnen, es war das Zusammenspiel, welches völlig gebrettert im Angriff auftrat. Im Abwehrverbund präsentierten sich unsere Mädels sehr couragiert und zeigten den Gohlisern rasch, dass Handball ein robuster Sport sein kann. Mit einer gefüllten Halle schien die ein oder andere junge Spielerin etwas verunsichert und so wurde ersichtlich, dass dieses Spiel bis zum Schluss ein Kampf werden würde. Zur Halbzeit ging man mit 2 Toren im Minus in die Kabine. Es war noch alles drin, dieser geringe Abstand lässt sich bei diesem Sport schnell reduzieren. Die zweiten 30 Minuten verliefen letztendlich wie die Ersteren. Dem Spielstand rannte man hinterher und entscheidende Torchancen konnten nicht zum Vorteil genutzt werden. Die Gohliser Damen verstärkten sich mit Personal aus der zweiten Mannschaft, welche letztendlich den Unterschied zur ersten Garde darstellte und in der Crunchtime zur rechten Zeit wussten, wie man Tore erzielt. Nichtsdestotrotz fehlte uns schlichtweg der sechste Gang im zweiten Teil dieses Matches und somit ließen wir die ersten zwei Punkte auf das gegnerische Konto wandern.
Klar ist, dass nach einem Hinspiel auch ein Rückspiel folgt! Bis zur nächsten Begegnung haben wir Zeit unser Zusammenspiel adäquat zu verbessern um im Positionsspiel in Zukunft punkten zu können. Die Jagd auf Punkte geht weiter! Kommendes Wochenende reisen wir nach Delitzsch und werden dort mit neuer Moral im Gepäck versuchen die nächsten Punkte auf das Konto zu laden.

Wir danken der zahlreichen Unterstützung am Wochenende und hoffen beim nächsten Heimspiel erneut auf so eine breite Zuschauerbank blicken zu können!

„Aus Liebe zum Sport “