News

Spannender Saisonauftakt

Dienstag, 10. September, 2019 | Frauenmannschaft

Zum Samstag reisten die Damen vom LHV Nord nach Wurzen, um die neue Saison 2019/20 einzuläuten. Anders als gedacht reisten die Frauen nicht mit Komplettbesetzung an, sodass in der letzten Woche der Saisonvorbereitung das ein oder andere nochmal umstrukturiert und überdacht werden musste. Nichts desto trotz schienen die Damen motiviert für diese Aufgabe. Unsere Gastgeber hingegen empfingen uns mit voller Bank und ebenfalls mit brennender Lust den Ball ins Netz werfen zu wollen. So ertönte der lang ersehnte Pfiff in der Halle und manch ein neues Handballschuhpärchen erfuhr den ersten Abrieb der Saison. Gleich von Beginn an lieferte man sich einen direkten Schlagabtausch. Die knappe Führung wechselte beständig und ein häufiges Ausgleichen sorgte ab der ersten Spielminute für Spannung. Die jungen Mädels vom LHV Nord hielten knallhart dagegen, doch schafften es nicht sich abzusetzen. Gute Auslösehandlungen und eine bessere Verwertung der Torchancen handelten dem erfahrenen Kader der Gastmannschaft sichtlich Schweißperlen auf die Stirn. Bis zur 25. Minute hielt sich das Spiel ausgeglichen (11:10). Kurz darauf folgte die erste kleinere Konzentrationsschwäche im Angriffsspiel, was dem Gastgeber als Sprungbrett fungierte schnelle Wellen zu laufen und ein erstmaliges Absetzen ermöglichte. Halbzeitstand 13:11. Nichts ist verloren und das gab der Trainerstab in der Kabine nochmal zu verstehen. Acht Minuten benötigten die Mädels vom LHV Nord, um wieder auszugleichen. Die Aufholjagd wurde wieder eröffnet und gleich im Anschluss teilte man sich erneut in Abwechslung die Führung. Die Damen agierten mit Biss in der Abwehr und so gelang es zwischendurch immer wieder mal sich mit schnellen Toren zu belohnen. Bis zur 50.ten Minute hielten wir dagegen (22:22), doch dann wurden Schusseligkeiten und kleine Konzentrationsschwächen direkt bestraft, der Unparteiische stand plötzlich alleine auf dem Feld und sollte die emotionale Partie leiten und die Aufregung ging letztendlich ins Abwehrspiel über, was letztendlich für einen schmalen Abriss sorgte. Bis zum Abpfiff rannten unsere jungen Damen dem Ausgleich noch hinterher, doch leider reichten die Körner am Ende noch nicht. Ein Spiel mit viel Kampfgeist und Emotionen! Die Enttäuschung stand einigen Mädels ins Gesicht geschrieben, da die Chance für's Gewinnen beständig gegeben war über einen langen Zeitraum hinweg. Das kühle Köpfchen in der Endphase hatten heute die Gastgeberinnen, doch der Vorgang sich unter Beweis zu stellen und knallhart in Wurzen dagegen zu halten war unser Trumpf. Beim nächsten Mal wissen die jungen Damen, wie man sich zu belohnen hat! Nach dem ersten Saisonspiel ist noch alles offen und so heißt es kommendes Wochenende mit Heimpublikum im Rücken sich erneut zu beweisen und den Absteiger aus der Verbandsliga, die TSG Schkeuditz, in Möckern zu empfangen.

„Aus Liebe zum Sport "