News

Anschlusspunkte gesammelt!

Montag, 26. November, 2018 | Frauenmannschaft

LHV Nord – SC DHfK (19:18)

Zum Heimspieltag am Samstag luden wir die Damen des SC DHfK nach Möckern ein. Nachdem am Wochenende zuvor erste Steine von den Schultern fielen, hieß es daran anzuschließen. Das diese Partie ein weiterer möglicher Baustein darstellen kann, um uns aus dem Keller zu befreien war jeder Spielerin auf dem Feld bewusst. So gingen die Mädels hochmotiviert aus der Kabine und starteten das Unterfangen mit zwei Toren in Folge. Sehr positiver Einstieg, auch für die Trainerinnen zu sehen, dass Trainingseinheiten Anklang und ab der ersten Spielminute Anwendung finden. Mühevoll musste sich in der Abwehr der Ball erkämpft werden, denn im Angriff vergab man erneut wichtige Möglichkeiten, um sich weiter von unseren Gästen abzusetzen. Allerdings gelang das Vorhaben über eine sichere Defense zu punkten recht gut, da die wichtigen Würfe fanden schließlich den Weg ins gegnerische Tor. Zunächst konnte die knappe Führung gehalten werden. Es gelang uns den Gegnern einige Bälle zu entwenden und mit einem schnellen Umschaltspiel unseren Punktestand auszubauen. Mit einem 9:7 gingen wir in die Kabine. Es galt in der zweiten Hälfte den Kopf stets oben zu halten, nicht nur, weil die Führung auf unserer Seite lag, sondern auch wegen den riesigen Lücken, welche zu oft im Angriffsverhalten übersehen wurden. So fanden unsere Spielerinnen mit viel Mut den Weg zurück auf die Platte und setzten am Siegeswillen an. Unsere Frauen fanden schnell ins Spielgeschehen zurück, doch unsere Gäste entwickelten nach einigen technischen Fehlern unsererseits den Drang das Ruder rumzureißen und mobilisierten noch einmal alle Kräfte. Ein beständiger Kampf beider Seiten machte dieses Spiel unnötig spannend, denn bis zu einem Stand von 16:17 hätte es nicht kommen dürfen. In dieser Hinsicht müssen wir in Zukunft noch einiges an Souveränität in die Sporttasche packen. Eine Auszeit kurz vor dem Kippen verhinderte, dass unsere Gäste erneut den Ball im Tor unterbringen konnten und ermöglichte unseren Feldspielern zwei starke Torchancen, welche mit einem Sieg belohnt wurden!

Zwar schloss man dieses Punktspiel mit gleichem Endstand wie am Wochenende zuvor ab, dennoch waren diese Partien spielerisch nicht miteinander zu vergleichen. Es fehlt hier und da einfach noch zu oft an der Souveränität und kühlem Köpfchen, was uns im Rückblick auf die Hinspiele Lehre genug gewesen sein sollte. Dennoch ist zu loben, dass alle motiviert genug waren, um am Ende unseren ersten Heimsieg zu sichern und zu feiern! So haben wir weitere wichtige Punkte auf unserem Konto gesammelt, denn das kommende letzte Spiel der Rückrunde naht und wird ebenfalls ein harter Knochen!

„Aus Liebe zum Sport”