News

AAC Leipzig – LHV Nord 28:14

Sonntag, 4. November, 2018 | Frauenmannschaft

Am Samstagabend reisten unsere Damen mit wieder einmal dezimierten Kader in die Turnhalle der Sportoberschule zum Tabellenersten den Amazonen aus Leipzig. Bereits vor dem Spiel war klar, dass wir nicht als Favorit in die Partie gehen und demnach befreit aufspielen können. Dennoch wollte man es den Amazonen so schwer wie möglich machen und solange es geht dagegenhalten.
Ab der ersten Minute waren unsere Damen hochmotiviert und so konnte man bis zur 12. Minute den Spielstand (4:3) ausgeglichen gestalten. Ab der 13. Minute lies die Konzentration nach, die Fehlpässe häuften sich und man konnte konditionell nicht mehr mithalten. Dies spiegelte sich im Halbzeitergebnis von 15:4 wieder.
Trotz des Rückstandes wollten sich die Mädels nicht kampflos ergeben und die Tordifferenz so gering wie möglich halten. In den letzten 15 Minuten wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und man konnte das letzte Viertel mit 7:5 für sich entscheiden. Am Ende verabschiedete man sich mit einem Spielstand von 28:14.

Fazit:
Alles in allem gehen wir trotz der Niederlage mit einem positiven Gefühl aus dem Spiel. Wir konnten mit dem Abwehrverhalten im Zusammenspiel mit dem Torhüter zufrieden sein und in den kommenden Spielen darauf aufbauen.

Es spielten:
Yvonne Kelten (4), Elisa Pfeifer (5), Vanessa Vandersee (3), Sophie Hickethier, Anabel Engels (1), Saskia Becker (1), Dorothea Rotzsch, Claudia Kalina, Julia Schmidt, Taina Lühmann und Karla Bischoff